Kreishandwerkerschaft
Altmark



Freisprechung 2021


67 Gesellen- und Gesellinnen haben im Sommer erfolgreich ihre Abschluss- und Gesellenprüfungen abgelegt und am 08.09.2021 im LIW-Saal in Gardelegen ihre Abschluss- und Prüfungszeugnisse, sowie ihre Gesellenbriefe erhalten.

Erstmals seit Corona-Beginn konnte die Freisprechung wieder in Präsenz stattfinden, auch wenn in abgewandelter Form. Denn zum ersten Mal wurde eine gemeinsame Freisprechung der Handwerksinnungen aus dem Landkreis Stendal und dem Altmarkkreis Salzwedel durchgeführt. Zudem wurde die Freisprechung in zwei Durchgängen abgehalten, um die vorgegebenen Corona-Maßnahmen einzuhalten.

Nach der Eröffnung durch den Kreishandwerksmeister Norbert Nieder hielt die Bürgermeisterin von Gardelegen Mandy Schumacher die Festansprache, in der sie den Gesellen großen Respekt zollte. Dabei drückte sie die Hoffnung aus, dass viele der jungen Fachkräfte der Region erhalten bleiben. Im Anschluss kam es zur Übergabe der Abschluss- und Prüfungszeugnisse, sowie der Gesellenbriefe. Die Freisprechung wurde durch die Klänge des Musikerduos "Sandy und Zigge" begleitet.

Nach dem offiziellen Teil kam es noch zu einem lockeren Beisammensein aller Beteiligten bei kleinen Snacks und Getränken.


Seniorenfahrt 2021

Am 25.08.2021 fand unsere Seniorenfahrt nach Plau am See statt.

Eine Stadtrundfahrt mit der Plauer Stadtbahn und anschließendes Mittagessen im Parkhotel Klüschenberg, daraufhin ging es auf das Fahrgastschiff Wichmann mit Kaffee und Kuchen an Bord über die Mecklenburger Seenplatte.
Wir haben uns gefreut, einige wiederzusehen.




Metaller schießen scharf

Am vergangenen Samstag, dem 14. August 2021, fand auf dem Schießstand in Kabelitz eine Innungsveranstaltung der etwas anderen Art statt.


Die Mitglieder der Metall-Innung Stendal kamen am Vormittag zum gemeinsamen „Tontauben schießen“ zusammen. Bei der von Bernd Falke organisierten Veranstaltung bekam jeder die Gelegenheit, diesen faszinierenden Sport kennenzulernen und zu erfahren, was es bedeutet, eine scharfe Waffe abzufeuern.


Im Anschluss an diese sportliche Herausforderung wurde die Veranstaltung noch in lockerer Atmosphäre bei einem gemeinsamen Mittagsessen ausgewertet. „Es war ein sehr gelungenes Event bei dem jeder sehr viel Spaß hatte. Wir werden es auf jeden Fall wiederholen.“, befand der amtierende Obermeister Thomas Krombholz





Spendenaktion „Hochwasserhilfe 2021“ 


Um zu helfen, haben die Innungen der Kreishandwerkerschaft Altmark sich zusammengeschlossen und die Spendenaktion „Hochwasserhilfe 2021“ ins Leben gerufen. Bislang sind mehr als 11.000 Euro zusammen gekommen. Die Summe soll an Kreishandwerkerorganisationen in den betroffenen Gebieten gehen. 


Wenn Sie sich an der Spendenaktion beteiligen wollen, dann wenden Sie sich bitte an die Kreishandwerkerschaft Altmark unter 

Telefon 03931/715652 oder per Mail an handwerk@kh-altmark.de.






Teilzeitberufsausbildung als Chance für Auszubildende und Betriebe 


Eine duale Berufsausbildung mit einem anerkannten Berufsabschluss ist der perfekte Start für ein erfolgreiches Berufsleben. Individuelle Lebensumstände können jedoch eine Vollzeit-Berufsausbildung erschweren oder sogar unmöglich machen. 

Eine Teilzeitberufsausbildung ist hier die geeignete Ausbildungsform, um Menschen mit ihren Talenten und ihrem Engagement Perspektiven zu eröffnen. 


Mit der Novelle des Berufsbildungsgesetzes wurden zum 1. Januar 2020 die Möglichkeiten für eine Berufsausbildung in Teilzeit erweitert. Die neuen Möglichkeiten bieten vielfältige Chancen für Auszubildende und Betriebe.



Wirtschaftspreis Altmark 2021


Auch in diesem Jahr wird der Wirtschaftspreis Altmark sowie der Existenzgründerpreis verliehen, um diejenigen altmärkischen Unternehmen zu würdigen, die mit ihren Mitarbeitern, mit ihrem regionalen Engagement sowie mit Kompetenz, Kreativität und Ideenreichtum zur Attraktivität der Altmark als Lebens- und Wirtschaftsraum beitragen. 


Also Bewerben Sie sich noch jetzt, bis zum 06. Oktober 2021!


Die Preisverleihung, zu der alle Bewerber eingeladen werden, findet am 19. November 2021 im Schulungs- und Bildungszentrum der Kreissparkasse Stendal statt. 

Alle Bewerber können sich diesen Termin bereits vormerken




Werde Teil der großen Fotogalerie zum Tag des Handwerks.

Wir wissen, was wir tun. Und was wir tun, das bleibt: unsere Arbeit und das Gefühl, Sinn zu machen — für uns, für andere, für alle. Zum Tag des Handwerks am 18.09.2021 wollen wir deshalb die Vielfalt des Handwerks in einer dauerhaften Fotogalerie voller Kraft, Charakter, Schönheit und Bedeutung zeigen. Mach mit und zeig uns deinen Blick ins Handwerk! 


https://www.handwerk.de/tag-des-handwerks-2021.html


 Tiergarten Kiosk Stendal


Mit einem dreifachen „Prost“ beendete Jörg Hoffmann seinen Richtspruch für den neuen Tiergarten-Kiosk am Dienstag, den 11.05.2021.
Der Holz-Rohbau der neuen Gastlichkeit im Tiergarten Stendal wurde durch die Zimmerei Jörg Hoffmann mit Unterstützung der Kollegen aus der Zimmerer-Innung Stendal an nur einem Tag hochgezogen. Nach dieser Meisterleistung und dem Setzen der Richtkrone lud der zukünftige Betreiber des Kiosks „Novi’s Imbiss“ alle Handwerker auf Gegrilltes und gekühlte Getränke ein. 







Ein Fahrschein für mehr junge Fachkräfte im Land!

 Nach langem Ringen kommt das Azubi-Ticket in Sachsen-Anhalt. Der Verkaufsstart des Azubi-Tickets ist der 01. Januar 2021. Ab da an können Auszubildende den öffentlichen Nahverkehr in weiten Teilen des Landes Sachsen-Anhalts für 50 Euro monatlich nutzen.

  Die ausführliche Pressemitteilung sowie die Einzelheiten zum neuen Azubi-Ticket können Sie im Anhang nachlesen. 

Betriebliche Gesundheitsförderung – die BGF-Koordinierungsstelle Sachsen-Anhalt

 gesunde, leistungsfähige und motivierte Mitarbeiter sind die Basis für wirtschaftlichen Erfolg. Das gilt insbesondere für kleine und mittelständische Unternehmen.

 Daher haben die Krankenkassen in Sachsen-Anhalt bereits seit einiger Zeit eine professionelle Anlaufstelle zur betrieblichen Gesundheitsförderung initiiert – die BGF-Koordinierungsstelle.

 Kern des Angebotes ist eine individuelle Beratung durch die Präventionsexperten der gesetzlichen Krankenkassen.

Die kostenfreie Erstberatung erfolgt telefonisch oder auf Wunsch auch persönlich vor Ort nach vereinbarten Standards auf der Grundlage des sogenannten GKV-Leitfadens Prävention.

 Weitere Details entnehmen Sie bitte der Anlage oder unter www.bgf-koordinierungsstelle.de/sachsen-anhalt



 Wenn es mit der deutschen Sprache im Beruf besser werden soll

Auszubildende und Arbeitnehmer mit Migrationshintergrund sind für viele Betriebe bereits unverzichtbar. Häufig gibt es aber bei Verständigung und Ausdruck Nachholbedarf. Hier hilft inlingua, die größte Sprachschule in der Altmark, mit berufsbezogenen Deutschkursen. Kursgebühren und auch Fahrtkosten werden bis zu 100 Prozent gefördert. Der Unterricht kann auf Wunsch im virtuellen Klassenzimmer stattfinden, um Anfahrtswege zu sparen.

 Die Sprachschule möchte diese Angebote auch dem Handwerk in der Altmark besser zur Verfügung stellen und vor allem über Fördermöglichkeiten informieren. So gibt es zum Beispiel die Möglichkeit für Auszubildende oder Arbeitnehmer einen kostenlosen (weil gefördert) berufsbezogenen Deutschkurs zu besuchen bei dem für die Teilnehmer auch die Fahrkosten zum Unterrichtsort übernommen werden. Auf Wunsch ist auch eine Ausbildung im virtuellen Klassenraum möglich.

Immer mehr Firmen beschäftigen Menschen mit Migrationshintergrund und stellen nach einer Weile fest, dass eine Förderung der Deutschen Sprache sinnvoll wäre. Dazu bietet die Schule in Stendal verschiedene Weiterbildungen an, die berufsbegleitend stattfinden und zum Teil bis zu 100% gefördert werden. Die Fördermöglichkeiten werden in einer Bildungsberatung geklärt - selbstverständlich kostenlos. Des Weiteren gibt es auch die Möglichkeit für die Internationalisierung von Unternehmen Sprachkurse in anderen Sprachen zu organisieren, die auch oft gefördert werden. Kostenlose Beratung, Einstufung und Antragsstellung: inlingua Sprachschule Stendal, Telefon 03931/686220, info@inlingua-stendal.de