Aktuelles / Termine     


21. Oktober 2017          Ausbildungsmesse in Stendal    

26. Oktober 2017          Beratersprechtag der Handwerkskammer Magdeburg in Gardelegen

07. November 2017      Beratersprechtag der Handwerkskammer Magdeburg in Stendal

07. Dezember 2017      Seniorenweihnachtsfeier in Salzwedel

08. Dezember 2017      Weihnachtsessen Ehrenamt

13. Dezember 2017      Seniorenweihnachtsfeier in Stendal 

20. Dezember 2017      Seniorenweihnachtsfeier in Osterburg                           


 

Das Versorgungswerk Ihrer Kreishandwerkerschaft informiert

 Die erweiterte Elementarversicherung wird immer wichtiger

 Elementarschutz

Auch für Betriebe essentiell

 

Auch 2016 hatte das Wetter wieder nicht an Extrem-Kapriolen gespart. So verursachten allein die schweren Unwetter von vor einem Jahr versicherte Schäden von rund 1,2 Milliarden Euro.

Betroffen von diesen Wetterereignissen waren auch Handwerks- und Gewerbebetriebe. Noch nie hatten Regenfälle in so kurzer Zeit so hohe Schäden verursacht. Damit ist auch für mittelständische Betriebe eine passende Versicherung gegen Wetterereignisse ein Thema, das Betriebsinhaber nicht auf die lange Bank schieben sollten.em Jahr versicherte Schäden von rund 1,2 Milliarden Euro.

 troffen von dieseetterereignissen waren auch Handwerks- und Gewerbebetriebe. Noch nie hatten Regenfälle in so kurzer Zeit so hohe Schäden verursacht. Damit ist auch für mittelständische Betriebe eine passende Versicherung gegen Wetterereignisse ein Thema, das Betriebsinhaber nicht auf die lange Bank schieben sollten.

 

Zwar sind 99 Prozent aller Betriebe ohne besondere Auflagen gegen Elementarschäden versicherbar. Dennoch haben bisher sehr viele auf einen entsprechenden Versicherungsschutz verzichtet, nicht selten, um die Prämie zu sparen. Doch Sparen am falschen Ende kann teuer zu stehen kommen, denn ein nicht versicherter Elementarschaden bedroht oft die gesamte Existenz. Aber nicht nur eine Elementarversicherung mit möglichst geringer Selbstbeteiligung ist essentiell: Die SIGNAL IDUNA empfiehlt, in diesem Zusammenhang auch an eine Betriebsunterbrechungsversicherung zu denken. Liegt nach einem Wetterereignis die Produktion still, addieren sich ansonsten zu den Kosten zum Beispiel durch Hochwasser noch die Umsatzverluste.

 

Zusammen mit seinem Kooperationspartner SIGNAL IDUNA bietet das Versorgungswerk Ihrer Kreishandwerkerschaft umfassende Absicherungsmöglichkeiten zu speziellen Konditionen an.

 

Kontakt:

Verkaufsleiter:

Martin Prost, Tel.: 0176/10289591, E-Mail: martin.prost@signal-iduna.net

 

SIGNAL IDUNA Hauptagenturen:

Marko Jäger (Altmark-Ost), Tel.: 0172/3024385, E-Mail: marko.jaeger@signal-iduna.net

Sven Körner (Altmark-Ost), Tel.: 0152/01520867, E-Mail: sven.koerner@signal-iduna.net

Enriko Schulz (Aktmark-West), Tel.: 0162/2795783, E-Mail: enriko.schulz@signal-iduna.net


Tag des Handwerks

 

 

 

 

 

 Der Kreishandwerksmeister Hans-Erich Schulze, der Geschäftsführer Bernhard Brauer und Mitarbeiterin Gisela Mühl werben, wie jedes Jahr am Tag des Handwerks, für die Leistungen des Handwerks und für die Berufsausbildung in den Handwerksberufen.